Edinburgh Crystal Visitor Centre

Details

edinburgh crystal visitor centre-sBei „Edinburgh Crystal" handelte es sich zum einen um eine bestimmte Machart von schottischem Glas, das hier von 1867 bis 2006 hergestellt wurde und zum anderen um den Namen der Glasbläserei.

Eben jene Glasfabrik stellte Dekantiergefäße, Glasschalen und Körbe, gläserne Tischglöckchen und – last but not least – die Fenster der königlichen Kutschen her. Ab 2006 wurde die insolvente Firma durch Waterford Wedgwood verwaltet, die „Edinburgh Chrystal" anschließend komplett übernahmen und nun den Namen nur noch als Marken-Namen nutzen.

Diese Abwicklung war ziemlich hart für das Unternehmen – es gelang zwar, die in den Jahren zuvor übernommenen Firmen Caithness Glass Company Ltd. und Selkirk Glass Ltd. auszugliedern und vorerst vor der Schließung zu bewahren, aber 300 der 450 Angestellten der „Edinburgh Crystal" wurden am 31.7.2006 mit einer Abfindung auf die Straße gesetzt.

Nachdem Waterford nur noch den Namen nutzte und die Selkirk Ltd. den Betrieb kurz nach der Ausgliederung ebenfalls einstellen musste, gelang es nur der „Caithness Glass" zu überleben – sie wurde von Dartington Crystal übernommen und produziert bis heute gläserne Briefbeschwerer.

Adresse

Koordinaten

Öffnungszeiten

Diashow

Detail

Eastfield Industrial Estate
Penicuik
EH26 8HB

+44 1968 675128

N 55°50'05.20"
55.834778

W 3°12'56.85"
-3.215792

ganzjährig

Eintritt frei!

   

Wer ist online  

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online

   

Jetzt bei Amazon  

Cover2

eBook 6,99 Euro

Amazon Button

   
© Schottlandfieber.de